Soldatenrecht / Wehrdisziplinarrecht

Beurteilungen haben bei Soldaten eine noch größere Bedeutung für die Verwendungsperspektive als bei Beamten oder Angestellten im öffentlichen Dienst. Dazu kommt die Notwendigkeit der uneingeschränkten Versetzungsbereitschaft, die Soldatinnen und Soldaten gerade im persönlichen Bereich sehr viel abverlangt. Im Bereich des Disziplinarrechts sind bei der Wehrdisziplinarordnung einige Besonderheiten zu beachten, die eine besondere Expertise erfordern. Hier verweisen wir hinsichtlich der Bearbeitung von Disziplinarfällen auf unsere Seite "Disziplinarrecht", die Sie auf der linken Inhaltsleiste finden.

 

Da wir langjährig mit Soldaten der Bundeswehr und der NATO zusammengearbeitet haben und Herr Dr. Haarhuis beim Generalbundesanwalt b. BGH auch mit Verfahren gegen deutsche Soldaten, die im Ausland eingesetzt waren, betraut war, kennen wir diese Besonderheiten.

 

Wir beraten Sie hierzu gerne in Münster, aber auch bundesweit.

Dr. Andree Haarhuis

Rechtsanwalt

In Kooperation mit:

Prof. Dr. Daniela Haarhuis

Hochschule Düsseldorf

Lehrstuhl für Menschenrechte und Verfassungsrecht

(Of Counsel)

Kontakt

Termine nur nach Vereinbarung

 

Tel.: 0251 - 39 475 34-0

Fax: 0251 - 39 475 34-1

 

mail@kanzlei-dr-haarhuis.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rechtsanwalt Dr. Andree Haarhuis